16.06.2020

Ziel erreicht! Abschluss 2020!

Am Dienstag, den 16. Juni 2020 hieß es für die Zehntklässler*innen unserer Schule "Ziel erreicht! Abschluss 2020!".

Trotz Corona haben alle Schüler*innen den von Ihnen angestrebten Abschluss erreicht und dies sollte natürlich auch gefeiert werden. Aufgrund der aktuellen Lage gab es dieses Jahr keine gemeinsame Abschlussfeier aller Abgangsschüler*innen, sondern jede der drei Abschlussklassen bereitete gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin/ihrem Klassenlehrer eine eigene Feier vor. So unterschiedlich wie die Klassen waren, so unterschiedlich waren auch ihre Abschlussfeiern, aber um Herrn Beule zu zitieren: "Alle drei Feiern waren sehr schön und bewegend!"

Liebe Abschlussschüler*innen, wir wünschen Euch für Eure Zukunft alles Gute und kommt uns gerne mal besuchen!

 

geschrieben von: Frau Weil

Klasse 10a (Herr Keyser-Herrmann)
Klasse 10b (Frau Widlak-Gudd)
Klasse 10c (Frau Schramm)
 

09.06.2020

Information 7: Täglich Unterricht in der Primarstufe (Klasse 1-4)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

auf Anweisung des Schulministeriums wird der Ihnen mitgeteilte Unterrichtsplan für die letzten beiden Schulwochen noch einmal geändert. Ab Montag, 15. Juni 2020 haben alle Klassen der Primarstufe täglich vier Stunden Unterricht. Der Unterricht beginnt um 8.00 h und endet um 11.20 h. Die Schüler*innen sollen morgens direkt in den Klassenraum gehen. Die Klassenlehrkraft wird ab 7.50 h im Klassenraum sein und Ihr Kind in Empfang nehmen. Auf dem Weg zum Klassenraum und nach Hause soll ein Mundschutz getragen werden.

Der letzte Schultag ist Freitag, 26. Juni 2020. An diesem Tag endet der Unterricht bereits nach der dritten Schulstunde um 10.35 h.

Mit freundlichen Grüßen
Markus Beule, Rektor

19.05.2020

Wir nehmen es ganz genau!

Der Neustart im rollierenden System ist bei allen Klassen gut angelaufen. Natürlich wurden die "neuen Schulregeln", also unsere Hygieneregeln, ausführlich besprochen.

Und wie man sehen kann, nehmen wir es damit an unserer Schule ganz genau!

 

geschrieben von: Frau Weil

Ein Schüler der Klasse 4a druckte sich die Regeln sogar auf sein T-Shirt! :-)

08.05.2020

Information 6: Auf die Plätze, fertig, los!

Wir, die Lehrerinnen und Lehrer der Roßheideschule freuen uns riesig, dass es nun endlich weiter geht! Der Schulbetrieb wird zwar vorerst noch nicht so sein, wie wir ihn von Vor-Corona kennen, aber immerhin an ein oder zwei Schultagen pro Woche kann nun wieder jeder Schüler/jede Schülerin zur Schule kommen.

Die Lehrerinnen und Lehrer der Roßheideschule haben einen Plan für jede Klasse erstellt, der ab kommenden Montag (11.05.2020) bis zum Schuljahresende (26.06.2020) gilt. Jede Klassenlehrkraft informiert jede Schülerin und jeden Schüler wie dieser Plan aussieht.

Um die bisherigen Erfolge bei der Eingrenzung des Corona-Virus nicht zu gefährden und die Gefahren einer Ansteckung möglichst gering zu halten, müssen wir uns an einige Regel halten:

Die Regeln finden sie hier! (Bitte anklicken!)

Es gibt kein Klingelzeichen!
Jede Schülerin/jeder Schüler geht sofort in ihren/seinen Klassenraum!
Auf dem Schulgelände und in den Fluren tragen wir eine Mund-Nasen-Maske!
Beim Unterricht in der Klasse nehmen wir die Maske ab.
In der Klasse angekommen, werden die Hände gewaschen!

Die Klassen werden nicht mehr so groß sein wie vorher. Deswegen trefft ihr nur einen Teil ehrer Mitschülerinnen und Mitschüler. In den Räumen hat jede Schülerin und jeder Schüler einen festgelegten Platz. Wenn man aufsteht, muss man vorher die Lehrerin/den Lehrer fragen!

Ich habe gehört, dass sich die eine oder andere Schülerin bzw. der eine oder andere Schüler auf die Schule freut!

Ich bin gespannt!

Markus Beule, Rektor

16.04.2020

Information 5: Wie geht es weiter?

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte!

Wie Sie sicherlich aus den Nachrichten erfahren haben, wird es in der nächsten Woche noch keinen allgemeinen Schulbetrieb geben. Es ist offenbar an eine schrittweise Öffnung ab dem 4. Mai 2020 gedacht. Lediglich für Schüler*innen, die von Abschlussprüfungen betroffen sind, soll ab dem 23.04.2020 Unterricht in der Schule stattfinden. An der Roßheideschule betrifft dieses eine Schülerin und drei Schüler.

Sobald wir konkrete Informationen über die Vorgaben und Regelungen für die kommenden Wochen haben, werden wir Sie hier zeitnah darüber informieren. Fest steht schon heute, dass die Notbetreuung für Kinder von Eltern aus dem Bereich kritischer Infrastruktur fortgesetzt wird. Sofern Sie davon betroffen sind, nehmen Sie einfach per Mail oder telefonisch Kontakt mit uns auf.

Die regulären Osterferien sind vorbei und damit ihre Kinder einen Teil ihrer Zeit für schulisches Lernen nutzen, bereiten die Lehrerinnen und Lehrer der Roßheideschule gerade ein zweites Lernpaket vor. Dieses wird Ihnen im Laufe der nächsten Woche zugestellt werden. Jederzeit können Sie mit den Lehrkräften Kontakt aufnehmen, falls Sie Dinge besprechen wollen.

Bleiben Sie gesund und behalten Sie Ihren Optimismus.

Es wird sicher der Zeitpunkt kommen, wo sich die Welt wieder richtig herum dreht!

Lieben Gruß

Markus Beule, Rektor

03.04.2020

Information 4

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

drei Wochen „Schule ohne Schule“ liegen nun hinter uns und wir hoffen ihr und Sie habt/haben diese Zeit gesund hinter euch/sich gelassen.

Wir als Kollegium der Roßheideschule haben in dieser Zeit unser Möglichstes getan, damit ihr liebe Schüler*innen auch zu Hause lernen konntet. Sei es in Form von Materialpaketen, auf digitalen Lernplattformen oder durch den direkten Kontakt mit euren Klassenlehrer*innen. Wir hoffen, dass ihr in den zurückliegenden Wochen trotz vieler Einschränkungen auch zu Hause Lernfortschritte gemacht habt.

Nun sind Osterferien. Wir wünschen euch und Ihnen in dieser Zeit viel Erholung und „unterrichtsfreie Tage“ in denen jeder mal nur das tut, was der Seele gut tut.

Wie es nach den Osterferien weitergeht, können wir leider zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Wir hoffen aber, dass wir euch liebe Schüler*innen am 20. April alle wieder wohlbehalten bei uns wiedersehen. Sollte dies wegen der nicht vorhersehbaren Entwicklung im Umgang mit dem Corona Virus nicht möglich sein, werden wir schnellstmöglich darüber informieren.

Im Bedarf einer Notbetreuung bitte ich um die Kontaktaufnahme per Mail unter folgender Mailadresse: 155822@schule.nrw.de

Wir wünschen euch und Ihnen ein schönes Osterfest!

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Im Namen des Lehrerkollegiums
Markus Beule, Schulleiter           

03.04.2020

#regenbogengegencorona

Die Klasse 6a hat sich an der Aktion #regenbogengegencorona beteiligt. Die Ergebnisse und eine Erklärung zur Bedeutung des Regenbogens sind hier zu finden: Seite der Klasse 6a

 

geschrieben von: Frau Weil

18.03.2020

Information 3: Elemente der Berufsvorbereitung

Durch die aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus fallen die Berufsfelderkundung (23.-25.03.2020) und die Praxiskurse (30.03.-01.04.2020) vor den Osterferien aus. Über einen neuen Termin nach den Osterferien informieren wir Sie frühzeitig.

Auch die Langzeitpraktika der Schüler*innen der Klasse 10 fallen für die Zeit der Schulschließung aus. Die Schüler*innen müssen ihren Praktikumsbetrieb selbstständig darüber informieren.

 

geschrieben von: Frau Simon

17.03.2020

Information 2: Linksammlung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

viele Webseiten, Fernsehsender etc. bieten tolle Inhalte, um die unterrichtsfreie Zeit Zuhause zu überbrücken. Wir haben daher ein paar Links und Tipps gesammelt. Diese sind im Menü unter "Linksammlung" zu finden. Die Sammlung wird stetig erweitert, so dass es sich lohnt immer wieder mal zu gucken, was es dort Neues gibt.

Viel Spaß beim Ausprobieren!
K. Weil

17.03.2020

Information 1: Arbeitspakete, Erreichbarkeit ...

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

durch das Coronavirus erleben wir derzeit eine Ausnahmesituation. Ich weise darauf hin, dass unsere Homepage die einzige maßgebliche Informationsquelle für Neuigkeiten hinsichtlich des Schullebens ist. Entsprechend werden Sie auf diesem Weg aktuelle Informationen bekommen.

Die Schülerinnen und Schüler sind durch die Klassenlehrkräfte mit einem Materialpaket für drei Wochen versorgt worden. Neben Übungsaufgaben in den Lernbereichen enthalten die Unterlagen noch Gestaltungs- und Knobelaufgaben. Für die älteren Schülerinnen und Schüler ist das Materialpaket ergänzt durch einen Wochenplan. Jede Klassenlehrerin und jeder Klassenlehrer hat den Eltern und Schülerinnen und Schülern mitgeteilt, wie sie erreichbar sind. Der Austausch findet entweder telefonisch, per Mail oder per WhatsApp statt. Mindestens einmal pro Woche wird sich die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer bei Ihnen melden und mit Ihnen besprechen, wie Ihr Kind die Lernaufgaben bewältigt hat. Bei den älteren Schülerinnen und Schülern setzt sich die Klassenlehrkraft direkt mit den Schülerinnen und Schülern in Verbindung, um die Bearbeitung der Arbeitsaufgaben zu besprechen oder um Hilfestellungen zu geben.

Falls Sie Kontakt zur Schule aufnehmen möchten, so ist diese telefonisch möglich oder per Mail über rossheideschule@stadt-gladbeck.de.

Die Lehrkräfte nutzen die unterrichtsfreie Zeit, um Konzepte zu entwickeln und um einige Fachbereiche (Musik, Küche, Naturwissenschaften) neu zu ordnen. Dieses geschieht aber ohne persönliche Treffen.

Wir tun derzeit alles, um soziale Kontakte auf einem möglichst geringen Niveau zu halten. Nur so wird es gelingen, das Virus in den Griff zu bekommen.

Herzlichst Ihr

Markus Beule, Rektor

14.03.2020

Schulschließung bis zum 19. April 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

als Maßnahme zur Eindämmung der Corona-Epidemie hat die Landesregierung NRW die Schließung aller Schulen vom 16.03.2020 bis zum 19.04.2020 beschlossen.

Somit ist auch die Roßheideschule ab Montag geschlossen. Es findet also ab Montag, den 16.03.2020 kein Unterricht an der Roßheideschule statt. Es gibt allerdings folgende Übergangsregelung:

Damit Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie Montag und Dienstag selbst entscheiden, ob Sie Ihr Kind zur Schule schicken wollen. An beiden Tagen ist eine Betreuung während der üblichen Unterrichtszeit gewährleistet.

Für Kinder der Klassen 1 bis 6, deren Eltern in Berufsfeldern wie Polizei, Feuerwehr, Krankenhaus oder Rettungsdienst arbeiten, wird an der Roßheideschule ab Mittwoch eine Notbetreuung eingerichtet. Bitte setzten Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie davon Gebrauch machen möchten.

Weitere hilfreiche Informationen zu diesem Thema finden Sie u.a. hier: NRW schließt Schulen und Kitas (WDR) (Link anklicken)

Markus Beule, Rektor

26.02.2020

Die 10er Klassen beim "Crash-Kurs NRW 2020"

Am 26.02.2020 waren wir mit unserer Klasse und den anderen 10er Klassen bei der Veranstaltung "Crash-Kurs NRW". Dort haben Polizisten, Feuerwehrmännern, Notärzte und Notfallseelsorger von ihren Einsätzen im Straßenverkehr erzählt, bei denen es zu schweren Unfällen durch Geschwindigkeitsüberschreitungen, Unaufmerksamkeit, Alkohol und Drogen kam.

Zum Beispiel haben die Polizisten erzählt, da gab es einen kleinen Jungen, der im Garten Fußball gespielt hat. Plötzlich kam ein Auto, das von der Straße abgekommen war, in den Garten geschossen und das Kind wurde vom Auto erschlagen. Der kleine Junge war sofort tot. Der Vater rannte zu ihm, nahm ihn in den Arm und weinte.

Der Notarzt erzählte, dass sich zwei Polizeianwärter mit einem Fahrzeug ein Rennen liefern wollten. Es waren nur Sekunden, bis die Ampel auf Grün gesprungen war. In diesem Moment fuhren beide Fahrzeuge mit quietschenden Reifen los, aber die Fahrt ging nur 100 Meter. Ein ältere Ehepaar ging bei grün über die Straße und sie wurden von den Autofahrern frontal erwischt. Sie prallten mit dem Kopf auf die Motorhaube und es hörte sich an, als würde eine Melone platzen. Wir dachten alle, es könnte nicht schlimmer kommen, aber dann sagte der Notarzt: "Zwei Menschen mussten das Rennen mit ihrem Leben bezahlen. Es waren mein Onkel und meine Tante."

Wir waren nach der Veranstaltung sehr entsetzt und sprachlos, da man sehr viele Sachen gesehen hat und es wurde uns sehr deutlich, dass man nicht alkoholisiert, unter Drogeneinfluss oder mit dem Handy in der Hand Autofahren sollte, weil man nur einmal lebt es es so schnell vorbei sein kann.

Liebe Grüße
Romina & Alessio, Klasse 10b

07.02.2020

"Sturmfrei"

Aufgrund einer Sturmwarnung bleibt die Roßheideschule am Montag, 10.02.2020 geschlossen.

Die Schüler*innen haben an diesem Tag schulfrei!

06.12.2019

An die Bücher, fertig, los! - Vorlesewettbewerb 2019

Auch in diesem Jahr hieß es wieder "An die Bücher, fertig, los!" als am 6. Dezember der alljährliche Vorlesewettbewerb der Roßheideschule stattfand.

Von der ersten bis zur zehnten Klasse wurden im Vorfeld vorher festgelegte Texte im Klassenverband eingeübt und ein*e Klassensieger*in gekürt, die ihre Klassen beim schulinternen Wettbewerb würdig vertreten sollten. Insgesamt wurden diesen Jahr elf Schüler*innen ins Rennen geschickt!

Vor einer vierköpfigen Jury, bestehend aus Frau Salewski als Eltervertreterin, Steven als stellvertretender Schülersprecher sowie Frau Schramm und Frau Weil als Organisatorinnen und Lehrerinnen, mussten die Schüler*innen zunächste ihren vorher geübten Text und im Anschluss ein ungeübtes Gedicht vorlesen. Beurteilt wurden dabei unter anderem die Kriterien "Betonung", "Lebhaftigkeit des Vortrags" und "Leseflüssigkeit".

Die Jury war sich einig, dass sich alle Teilnehmer*innen große Mühe gegeben hatten, so dass die Wahl der Sieger*innen nicht leicht fiel. Im Endeffekt konnte aber doch jeweils ein Sieger pro Stufe festgelegt werden.

Im Rahmen einer feierlichen Siegerehrung kamen alle Klassen zusammen und alle Teilnehmer*innen erhielten eine Urkunde. Die drei Schulsieger erhielten darüber hinaus noch einen Buchgutschein, damit sie fleißig weiterlesen können.

Wie gratulieren den Siegern des Vorlesewettbewerbs 2019:

  • Unterstufe: David (Klasse 4a)
  • Mittelstufe: Leon (Klasse 6a)
  • Oberstufe: Enes (Klasse 10c)

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 

geschrieben von: Frau Weil

30.11.2019

Weihnachtsprojektwoche

Einmal im Schuljahr heißt es an der Roßheideschule "Projektwoche". In diesem Schuljahr gab es eine Weihnachtsprojektwoche. Alle Schüler*innen mussten sich für drei Projektgruppen entscheiden und konnten somit an drei Schultagen Tannenbäume aus Holz aussägen, Kerzen ziehen oder Schokocrossies herstellen. Nein, in Wirklichkeit gab es 18 verschiedene Gruppen und es sind viele tolle Weihnachtsdekorationen entstanden.

Am Samstag, den 30. November wurden all die Basteleien den Eltern, Großeltern und Freunden zum Verkauf angeboten. Da wir in der WAZ zu dem Weihnachtsbasar eingeladen haben, kamen sogar auch einige ehemalige Schüler*innen der Roßheideschule zu Besuch. Es war ein toller Basar und ein toller Tag, da wir das perfekte Wetter zum ersten Advent hatten: Es war kalt, aber sonnig. Bereits um 13.00 Uhr waren alle 200 Waffeln gebacken und verkauft. Ein Highlight war noch das Adventssingen, welches sehr gut besucht war.

 

geschrieben von: Herrn Beule

11.11.2019

Sankt Martin

Im November ist das Wetter oftmals noch sehr ungemütlich. Am vergangenen Montag, dem 11. November 2019 war es kühl und um 16.00 Uhr setzte Nieselregen ein. Am Besten bleibt man bei so einem Wetter zu Hause. Doch an diesem Montag war genau das Gegenteil der Fall. Über 60 Kinder und mindestens genauso viele Eltern, Erzieher*innen  und Lehrer*innen trafen sich gegen 17.00 Uhr an der Roßheideschule und veranstalteten einen St. Martinszug. Mit gebastelten Laternen wanderten Schüler*innen und Eltern durch die Straßen von Gladbeck Brauck. Das Ziel der Wanderung war ein großes Feuer hinter der Schule in einer Feuerschale, welches Herr Keller, unser Hausmeister, trotz Nieselregen wunderbar zum Brennen gebracht hat. Mit großen Augen versammelten sich alle um das Feuer und nun wurde kräftig gesungen. Herr Gahlen spielte Gitarre: "Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir. Dort oben leuchten die Sterne und unten leuchten wir."

Als letzte Höhepunkt gab es für jede*n Schüler*in einen gebackenen Stutenkerl und es gab auch einige Brezeln. Wer wollte, konnte auch noch einen heißen Punsch trinken.

Es war ein schöner Abend, ich bin immer noch ganz begeistert!

 

geschrieben von: Herrn Beule

13.09.2019

Wir sagen Danke!

Wenn man durch die Klassen der Roßheideschule geht, könnte man denken:
"Alle sprechen von vergammelten Schulen, wieso sind die Klassenräume an der Roßheideschule so gut in Schuss?"

Diesen Umstand verdanken wir Frau Lau. Frau Lau ist Mutter einer Schülerin an der Roßheideschule und von Beruf Maler- und Lackiererin. In den Ferien hat sie wieder einmal einige Klassenräume gestrichen.

Lehrer, Eltern und Schüler*innen sind Frau Lau sehr, sehr dankbar.

Herr Keyser-Herrmann, der Kassenwart unseres Fördervereins, Herr Gahlen und Herr Beule bedanken sich bei Frau Lau für ihren großartigen Einsatz.

 

geschrieben von: Herrn Beule

29.08.2019

Einschulungsfeier an der Roßheideschule

Der 29. August 2019 war für sieben Jungen und ein Mädchen der erste Schultag ihres Lebens. Diesen Tag hat die Roßheideschule mit den Erstklässler*innen, ihren Eltern und einigen Großeltern besonders gefeiert.

Schüler*innen der Primarstufe hießen die Neuankömmlinge mit einem fröhlichen Lied willkommen:

Alle Kinder lernen lesen
Indianer und Chinesen.
Selbst am Nordpol lesen alle Eskimos
Hallo Kinder jetzt geht's los!

Der Schulleiter der Roßheideschule, Herr Beule, fragte alle Erstklässler*innen, mit welchem Gefühl sie heute in die Schule gehen und ausnahmslos alle Schüler*innen freuten sich auf die Schule.

Nach der Vorstellung der Klassenlehrerinnen der Klasse 2a, Frau Kebeck und Frau Jaworek, wurde jeder neue Schüler und jede neue Schülerin einzeln nach vorne gerufen und bekam zur Begrüßung eine Sonnenblume geschenkt. Und schon ging es los zur ersten Schulstunde. Die Klassenlehrerin der Klasse 2b und der Klassenlehrer Herr Jung nahmen die übrigen neuen Schüler*innen in Empfang und gingen dann auch gemeinsam in den Klassenraum.

Während die Erstklässler*innen ihre erste Unterrichtsstunde absolvierten, hatte Herr Beule die Gelegenheit, den Eltern noch einiges über die Roßheideschule mit auf den Weg zu geben. Er berichtete unter anderem von den Mitteilungsheften, in die alle Eltern täglich hineinschauen sollen und in die sie natürlich selbst Nachrichten hineinschreiben dürfen. Ein weiteres Thema war das Schulobstprogramm und ‚das gesunde Schulfrühstück’. Eltern sollen mit darauf achten, dass das Frühstück ihrer Kinder möglichst wenig Zucker enthält.

Um 9.30 h waren die Eltern dann erlöst. Sie durften endlich ihre Kinder aus den Klassen abholen und blieben dann die erste Hofpause mit auf dem Schulhof. Gott-sei-Dank hat das Wetter an diesem Tag mitgespielt. Der letzte Tagesordnungspunkt war ein Fototermin. Es wurde ein Foto mit allen Erstklässler*innen aufgenommen und man sieht auf diesem Foto nur fröhliche Gesichter. Die Eltern und Großeltern hatten nun auch die Gelegenheit, diesen wichtigen Tag ihres Kindes mit einem Foto festzuhalten. Ich glaube es sind tolle Erinnerungsfotos entstanden!

 

geschrieben von: Herrn Beule

10.05.2019

Radfahrprüfung an der Roßheideschule

Zur Vorbereitung der Radfahrprüfung an der Roßheideschule wird bereits seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit der Polizei ein intensives Radfahrtraining durchgeführt. Dies geschieht im Herbst und im Frühjahr in jeweils zwei Doppelstunden. Aufgabe ist es, den sicheren Umgang mit dem Rad zu erlernen und das erworbene Wissen im Realverkehr anzuwenden. Darüber hinaus werden die Schüler*innen über das richtige Verhalten im Straßenverkehr sowie die Gefahren des Schulwegs unterrichtet.

So gut vorbereitet haben sich am 8. Mai 35 Schüler*innen ihrer Prüfung gestellt und die Anforderungen mit Bravour gemeistert.

Zur bestandenen Prüfung am 8. Mai gratulieren wir euch!

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle unseren Schüler*innen der Fahrradwerkstatt, die dafür sorgen, dass unseren Schüler*innen schuleigene Fahrräder zur Verfügung stehen, die die Sicherheitsvorgaben der Straßenverkehrswacht erfüllen.

 

 geschrieben von: Herrn Gahlen

 

 

11.04.2019

Bonjour, Konnichiwa und Herzlich Willkommen hieß es in den letzten drei Tagen an der Roßheideschule

"Vielfalt prägt unsere Gesellschaft und das Miteinander insbesondere auch an unserer Schule", war die Feststellung des Lehrerkollegiums an der Roßheideschule. "Menschen mit unterschiedlicher Herkunft, Religion und Weltanschauung leben und lernen hier zusammen." Um mit dieser Vielfalt umgehen zu können, ist die Förderung von gegenseitigem Verständnis und Akzeptanz von großer Bedeutung. "Ich finde es spannend, zu erfahren, wie Kinder in Afrika leben", sagt der zwölfjährige Yussuf und arbeitet dabei an einem Modell einer afrikanischen Siedlung.

Im Rahmen der Projektwoche zum Thema Vielfalt und Kultur haben die Schüler*innen der Roßheideschule auf vielfältige Weise Einblicke in unterschiedliche Kulturen erhalten. Die Förderung von Toleranz und Respekt vor der Vielfalt stand dabei im Vordergrund. Es waren drei schöne Tage, an denen die gesamte Schulgemeinschaft viel von- und miteinander gelernt hat.

 

geschrieben von: Herrn Gahlen

08.04.2019

Wir bauen Häuser aus Wasser

Die Klassen 2a und 3a unserer Schule hatten Besuch vom Wassermuseum in Mülheim. Frau Reck und ihre Praktikantin führten mit den Schüler*innen ein Projekt zum Thema Oberflächenspannung des Wassers durch. Schon während der ausführlichen Einleitung, in der sie über Salz- und Süßwasser, Meeresbewohner, die Erde als den blauen Planeten, das Prinzip der Wassertürme und vieles mehr informierte, waren die Schüler*innen interessiert bei der Sache und stellten viele Fragen.

Das absolute Highlight war für die Schüler*innen der praktische Teil. Mit Seifenlauge und Strohhalmen bauten sie Häuser aus Wasser. Der Phantasie für weitere Bauten waren dabei keine Grenzen gesetzt. So entstanden neben den Häusern auch Raupen, Blumen und Phantasiegebäude. Das Projekt kam bei den Schüler*innen so gut an, dass sie nun mehr über das Thema Wasser im Unterricht lernen wollen.

Die Zusammenarbeit mit dem Wassermuseum setzen wir auf jeden Fall fort - die nächsten Projekte sind schon geplant!

 

geschrieben von: Frau Kebeck und Herrn Bonnekoh

29.03.2019

Keine Chance dem Müll - Gladbeck putzt!

Auch in diesem Jahr haben die Schüler*innen der Roßheideschule dem Müll den Kampf angesagt. Weggeworfene Plastiktüten, Flaschen oder Getränkedosen hatten keine Chance, den aufmerksamen Augen unserer Schüler*innen zu entkommen.

Passend zum Frühlingsstart beteiligte sich die gesamte Schule an der Säuberung rund um das Schulgelände und der näheren Umgebung. "Es ist nicht schön zu sehen, was die Leute in die Umwelt schmeißen. Es ist wichtig, dass wir unsere Umwelt schützen." Der Meinung Joels (11 Jahre) sind auch alle anderen Schüler*innen unserer Schule und leisten so ihren Beitrag für eine "etwas bessere Welt".

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer*innen!

 

geschrieben von: Herrn Gahlen

13.03.2019

"Ohne Bienen können wir nicht leben! Wir helfen mit!"

Die Klassen 2a und 2b der Roßheideschule freuen sich über ihre "Bienenpatenschaft". Als Bienenpaten erhalten unsere Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die faszinierende Welt der Honigbiene. Sie helfen mit ihrem Beitrag, das weltweite Bienensterben aufzuhalten und sich für einen nachhaltigen Umgang mit unserer Natur einzusetzen.

Ein besonderer Dank gilt der Sparkasse Gladbeck, die mit ihrer Spende diese Patenschaft möglich macht sowie der Bioland Imkerei Ralf Berghane in Gelsenkirchen, die mit unserer Schule dieses Projekt durchführt.

 

geschrieben von: Herrn Gahlen

12.02.2019

Upcycling „hoch zwei“

Die Klasse 9b der Roßheideschule hat aus Abfallprodukten Neues entstehen lassen und versteigert die Ergebnisse für einen guten Zweck.

Es begann mit einem Workshop. Muss man die Safttüte eigentlich wegschmeißen? Oder kann sie nicht noch mehr als nur eine leere Safttüte sein? „upcycling“ ist gerade in aller Munde. Dabei werden scheinbar nutzlose Abfallprodukte in neuwertige Produkte umgearbeitet. Die Klasse 9b der Roßheideschule in Gladbeck wollte das auch ausprobieren. Gemeinsam mit Christian Hotze von young caritas arbeiteten sie im Rahmen eines Workshops Tüten in Portemonnaies oder Handyhüllen und Kabelrollen in Spieltische um.

 

(Auszug aus dem Zeitungsbericht vom 30. November 2018)

Keine Artikel in dieser Ansicht.