OffeneGanztagsSchule

Seit dem Schuljahr 2012/2013 ist die Roßheideschule eine OGS. An fünf Tagen die Woche findet unter der Trägerschaft der AWO eine Nachmittagsbetreuung mit Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und angeleiteten Freizeitangeboten für Schülerinnen und Schüler unserer Klassen 1-6 aus den Förderbereichen Lernen sowie Emotionale und soziale Entwicklung statt.

 

Im Offenen Ganztag der Roßheideschule betreuen Frau Berges und Frau Keller täglich bis zu 16 Kinder. Die Balance zwischen 16 Schülerinnen und Schülern und zwei Erzieherinnen lässt genug Raum für die individuellen und vielfältigen Bedürfnisse der Kinder.


Durch einen geregelten Tagesablauf aus Freizeit, individuelle Förderung einzelner Kinder, Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, gemeinsamer Bewegung bei Sport und Spiel sowie weiterer Gruppenaktivitäten gewährleistet die OGS einen Mix aus Ruhe, Spaß und der Förderung sozialer Kompetenzen. Eine enge Zusammenarbeit zwischen Eltern, Schule und OGS ermöglicht dabei eine bestmögliche Förderung der Schülerinnen und Schüler. Gemeinsame Veranstaltungen und die Unterstützung der Hauaufgabenstunde durch Lehrerinnen und Lehrer der Schule verstärken diese Kooperation.


Die Schwerpunkte der OGS im Freizeitbereich liegen im kreativen und sportliche Bereich. Die Nutzung der Turnhalle des Außengeländes für verschiedene Spiele liegen den Erzieherinnen dabei genauso am Herzen wie die Herstellung eigener Spielzeuge aus Alltagsmaterialien, die jahreszeitliche Gestaltung der OGS-Räume und das gemeinsame Basteln (Bügelperlenbilder, Armbänder flechten, Glasmalerei usw.). Diese Aktivitäten ermöglichen u. a. die spielerische Förderung von Grob- und Feinmotorik.


Mit klaren und transparenten Regeln und einem herzlichen Umgang begleitet die OGS die Schülerinnen und Schüler bis zum Ende der sechsten Klasse.

 

Bei Interesse können sie das ausführliche und aktuelle Konzept unserer OGS hier herunterladen:
Konzeption OGS Roßheideschule (Stand 2019)